Kostenloses Webinar für Apotheker

Freitag, 16. September 2016, 15:00 bis 16:30 Uhr

 

Schwerpunkt dieses Webinars bildet das Thema "Pharmazeutische Qualität in der Substitution. Was müssen Apotheker wissen? Welche Vorschriften und Gesetze müssen beachtet werden?"

 

Herr Heinrich Queckenberg ist Apotheker für Offizinpharmazie, Pflegeversorgung und geriatrische Pharmazie. Er verfügt über 20jährige Erfahrung in der Substitution und ist als Referent der Apothekerkammer sowie der Industrie tätig. Darüber hinaus ist er Geschäftsführer eines für die Substitution zugelassenen Pflegedienstes. Herr Queckenberg wird sich unter anderem mit folgenden Themen beschäftigen:

 

Pharmazeutische Tätigkeiten

  • Prüfung, Herstellung und Abgabe
  • Fertigarzneimittel sowie Substanzen/NRF-Zubereitungen im Vergleich

Vergabe von Substitutionsmitteln

  • Sichtbezug
  • Take-home
  • Urlaub

Dokumentation und Lagerung

 

Fragen, Ideen, Anregungen und Lösungsansätze können Sie sowohl schon im Vorfeld an voss@iww.de schicken als auch während des Webinars gerne an Herrn Queckenberg richten, damit eine lebendige Diskussion entsteht und Sie möglichst viel für Ihre tägliche Arbeit in der Apotheke aus dem Webinar mitnehmen können.

 

Bitte melden Sie sich hier an. Das Anmeldeverfahren dauert maximal drei Minuten.

Die Teilnehmer werden vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail an das Webinar erinnert. Am Tag der Veranstaltung erhalten Sie den Hinweis, dass Sie nunmehr das Begleit-Skript zum Webinar herunterladen können und sich einloggen sollen.


Druck-Studie – Teil 1
Mit der soeben veröffentlichten DRUCK-Studie („Drogen und chronische Infektionskrankheiten“) des Robert Koch-Instituts stehen langerwartete aktuelle Daten zur Prävalenz von HIV-, HBV- und HCV-Infektionen, zur Impfquote sowie zum Wissen und Verhalten unter intravenösen Drogengebrauchenden (IVD) in Bezug auf diese Infektionserkrankungen zur Verfügung. Mit diesen Daten bietet sich nun die Chance, bisherige Präventionsempfehlungen zu überdenken. Wir veröffentlichen ...
Leserforum
Ein Leser fragt: „Ist es statthaft, bei Urinkontrollen auf einen Cannabis-Test zu verzichten? In der normalen Substitution darf ich als Arzt ja entscheiden, ob ich Cannabiskonsum als „substitutionsgefährdend" betrachte oder nicht. Aber wie sieht es bei Take-home aus? Hier berichten Patienten von Kollegen, die entweder nicht auf THC testen oder positive THC-Befunde ignorieren. Wie ist ...
Interview
„Meilenstein“ heißt die Wohneinrichtung für chronisch suchtkranke Menschen in der Kölner Senioren- und Pflegeeinrichtung Oranienhof. Sozialpädagoge Rainer Joschko ist seit 1994 im Haus tätig und leitet den „Meilenstein“. ...
Arzneimittel
Pregabalin (Lyrica®) ist seit 2004 auf dem deutschen Markt. Es ist ein Analogon der Gamma-Aminobuttersa?ure (GABA), der an eine Untereinheit spannungsabha?ngiger Calciumkana?le im ZNS bindet und dort die Freisetzung verschiedener Neurotransmitter moduliert. Pregabalin wird eingesetzt zur Therapie von neuropathischen Schmerzen, Epilepsie und generalisierten Angststörungen. Es wirkt entspannend und sedierend, in hoher Dosierung führt es jedoch ...
Syndicate content